• 07144/204-199
  • simone.froescher@froescher.com
  • 07144/204-199
  • simone.froescher@froescher.com

Komfort und Gesundheit

In unserer modernen Industriegesellschaft werden Arbeitsabläufe überwiegend im Sitzen erledigt. Wir sitzen bereits durchschnittlich 6 Stunden pro Tag auf dem Bürostuhl. Das summiert sich in einem Berufsleben bis zu 80.000 Stunden. Doch der menschliche Körper ist als Bewegungsapparat konzipiert, den einseitige Haltungsarbeit krank macht.

Wer also längere Zeit statisch sitzt, belastet seinen Körper enorm. Das bequeme Sitzen in gekrümmter Haltung ist dabei besonders gefährlich: das Becken kippt nach hinten, die Bandscheiben werden strapaziert und die Wirbelsäule verformt sich.

Folgen dieses bequemen Sitzlebens sind Bandscheiben- und Wirbelsäulenleiden, Verspannungen der Muskulatur und eine schlechtere Durchblutung. Aber auch die Funktion der Atmungs- und Verdauungsorgane wird beeinträchtigt.

Diese gesundheitsschädlichen Sitzergebnisse können durch einen ergonomisch richtig gestalteten Bürostuhl und bewegungsaktives Sitzen vermieden werden.

Fröscher-Bürostühle sind nach den neuesten ergonomischen und arbeitsmedizinischen Erkenntnissen ausgerichtet. Durch die Fröscher-Synchronmechanik wird permanenter Körperkontakt erreicht und damit komfortable Unterstützung in jeder Sitzposition gewährleistet. Dies führt zum bewegungsaktiven, dynamischen Sitzen, das dazu einlädt, je nach Tätigkeitsanforderung verschiedene Arbeitshaltungen einzunehmen: mal vorgeneigt, mal aufrecht, mal zurückgelehnt. Dabei sollten Sie möglichst tief im Sitz des Stuhles platznehmen und Kontakt zur Rückenlehne suchen, so dass zwischen Oberkörper und Oberschenkel ein rechter Winkel gebildet wird.

Durch den ständigen Wechsel der Sitzposition wird die Wirbelsäule entlastet und die Rückenmuskulatur entspannt. Die Synchronmechanik stützt den besonders gefährdeten Lumbalbereich in jeder Position wirksam ab. Sie fordert eine gerade Sitzhaltung und verhindert das „Abgleiten“zum Sitzen mit bandscheibenstrapazierendem Rundrücken. Dadurch wird auch schlechter Durchblutung entgegengewirkt und die Funktion der Atmungs- und Verdauungsorgane vorteilhaft beeinflusst.

Die hervorragenden Eigenschaften der Fröscher-Drehstühle sind in mehreren Testergebnissen von Universitäten und Instituten dokumentiert. All dies kommt natürlich Ihrer Gesundheit zugute – und erhöht zudem Ihre Leistungsfähigkeit.

Sicherheit

Alle Fröscher-Produkte werden ständig umfangreichen Tests unterworfen, um allen europäischen Sicherheitsvorschriften zu entsprechen. In unseren internen Testreihen werden diese Vorgaben sogar weitgehend übertroffen.

  • Fast alle Fröscher-Drehstühle entsprechen der CEN-Norm und DIN 4551. Sie sind nach den GS-Sicherheitsvorgaben der Landesgewerbeanstalt Bayern geprüft und erfüllen zudem die BIFMA-Anforderungen.
  • Fröscher-Drehstühle sind mit Sicherheits-Gasfedern ausgestattet.
  • Fröscher-Drehstühle sind mit lastabhängig gebremsten Doppel-Laufrollen versehen. Harte Rollen nach DIN 68131 (für weiche Böden) sind in der Serienfertigung, weiche Rollen (für harte Böden) sind auf Wunsch lieferbar.
  • Fröscher-Bezugsstoffe und Leder werden extensiven Tests unterworfen und sind, je nach Stoffqualität, für jede Einsatz-Anforderung geeignet. Die Prüfung der spezifischen Eigenschaften erfolgtnach diesen Kriterien:

    - Berstdruck nach DIN 53861
    - Reißkraft nach DIN 53857
    - Scheuerfestigkeit nach Martindale
    - Reibechtheit nach DIN 54021
    - Lichtechtheit nach DIN 54004
    - Brandverhalten nach DIN 54342

Bitte fordern Sie im Bedarfsfall die differenzierten Prüfergebnisse an.

Die Fröscher GmbH & Co.KG ist nach Qualitäts-Management-System ISO 9001:2015 und dem Umwelt-Management-System ISO 14001:2015 zertifiziert.

Ökologie und Umweltverträglichkeit

Wir sind ständig dabei, für Fröscher-Produkte eingesetzte Materialien hinsichtlich Umweltverträglichkeit und Recyclingfähigkeit zu prüfen und, wenn möglich, durch bessere Alternativen zu ersetzen. Hierzu einige Daten:

  • Kunststoff: zur Verwendung kommen Polyamid (Durethan), Polystyrol, Polypropylen und ABS. Sämtliche Kunststoffe sind durch Granulieren wiederverwendbar.
  • Lack: der eingesetzte Klarlack oder Strukturlack (DD-Lack:Desmodur/Desmophen) enthält
    – kein Formaldehyd
    – keine chlorierten Kohlenwasserstoffe
    – keine Schwermetalle
    – keine Insektizide.
    Prüfzeugnisse können auf Wunsch angefordert werden.
  • Holz: Holzplatten und Holzgestelle sind voll recyclebar. Spanplatten E1 sind geprüft nach der Gasanalysemethode DlN 52368.
  • Stahl: Stahlgestelle und Stahlteile sind recyclebar.
  • Schaum: alle Kaltschaumformteile sind nach EG-Norm 227/26 FCKW-frei und recyclebar.
  • Leim: für furnierte Platten wird formaldehydarmer Harnstoffharzleim verwendet. Für Gestelle findet Leim in der Beanspruchungsgruppe nach DlN 68602: B2 Verwendung.
  • Verpackung: Fröscher Verpackungsmaterial ist grundsätzlich recyclebar.
  • Langlebigkeit: Fröscher Stühle und Tische zeichnen sich durch einen langlebigen Gebrauchswert aus. Schon allein dadurch tragen sie wesentlich zur Entlastung unserer Umwelt bei.